Partei

SPD trauert um Günter Rozun

Nachruf!

Die Recklinghäuser Sozialdemokraten trauern um

Günter Rozun

1931 in Recklinghausen geboren, fand er als junger Mensch den Weg in die Gewerkschaft und in die Sozialdemokratische Partei Deutschlands und blieb ihr 60 Jahre lang treu verbunden. Die politischen Ziele der SPD hat er stets mit aufrichtiger Überzeugung vertreten, sie waren für ihn immer eine Herzensangelegenheit. Durch sein politisches Engagement hat er sich insbesondere im Stadtteil Suderwich über die Parteigrenzen hinweg höchste Anerkennung und Achtung erworben. Die Gestaltung des „Alten Kirchplatzes“ ist eng mit seinem kommunalpolitischen Wirken verbunden.

In den Jahren von 1975 bis 1999 war Günter Rozun Mitglied des Rates der Stadt Recklinghausen und hat über die Jahre im Haupt- und Finanzausschuss, im Kultur- und im Umweltausschuss gewirkt. Sein politischer Schwerpunkt lag in der Schulpolitik. Günter Rozun setzte sich erfolgreich für die Gründung und den Ausbau der Gesamtschule in Suderwich ein.

Für sein kommunalpolitisches Wirken im Dienste der Recklinghäuser Bürgerinnen und Bürger hat ihm der Bundespräsident das Verdienstkreuz am Bande verliehen.

Wir Recklinghäuser Sozialdemokraten werden Günter Rozun als zuverlässigen und tatkräftigen Parteifreund in ehrenvoller Erinnerung behalten.

Frank Cerny, Vorsitzender  der SPD-Ratsfraktion

Andreas Becker MdL, Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes

Elke Kant, Vorsitzende des SPD Ortsvereins Suderwich