Fraktion

Übergangswohnheime: Verwaltung in der Pflicht

Die heutige Berichterstattung der Recklinghäuser Zeitung über die katastrophalen Zustände des Übergangswohnheims an der Herner Straße nahmen der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank Cerny und der sozialpolitische Sprecher der Fraktion, Michael Materna, zum Anlass, sich ein Bild von der Lage zu machen. Vor Ort bestätigte sich, dass Schimmelbefall und bauliche Abnutzung in einem gemeinschaftlich genutztem Bad und WC […] weiterlesen ...

Fraktionsvorstand gewählt

Die SPD-Ratsfraktion hat ihre Konstituierung abgeschlossen. Nachdem Frank Cerny bereits am 28. Mai als Vorsitzender bestätigt wurde, wählten die Fraktionsmitglieder am gestrigen Abend die weiteren Vorstandspositionen. Der Stadtverbandsvorsitzende und Landtagsabgeordnete Andreas Becker und Hans-Günter Sorger fungieren weiterhin als Stellvertreter. Neu gewählt wurde die Suderwicher Ratsfrau Elke Kant als stellvertretende Fraktionsvorsitzende. Komplettiert wird der Fraktionsvorstand durch […] weiterlesen ...

Stadtwerke RE

Aufbau einer eigenen Sparte zur Energieerzeugung innerhalb der Stadtwerke RE

Der Rat beauftragt die Verwaltung zu überprüfen, in wie fern die Umstellung der Wärmeversorgung auf eine Biomasseheizung in Verbindung mit dem Umbau in ein Nahwärmesystem im Bereich des Südfriedhofs und der Bau einer 95,40 kWp Photovoltaik-Anlage über den Schüttboxen des ZBH, in den Aufbau einer eigenen Energie-Sparte von der Stadtwerke Recklinghausen GmbH übernommen werden können. weiterlesen ...

SPD steht für einen sozialen Arbeitsmarkt im nördlichen Ruhrgebiet

Die SPD in Recklinghausen steht für einen sozialen Arbeitsmarkt im nördlichen Ruhrgebiet und schließt sich den vom Deutschen Gewerkschaftsbund, dem Evangelischen Kirchenkreis und der Katholischen Kirche im Kreis Recklinghausen initiierten "Vestischen Appell" an. Die SPD-Ratsfraktion beantragt dementsprechend die Verabschiedung einer Resolution im Rat der Stadt Recklinghausen. weiterlesen ...